Home > Produkte > Entlüftungsventil

DE EN FR

Das stahlbus® Entlüftungsventil

Bis zu 30% mehr Bremsleistung möglich durch optimale Entlüftung

Das patentierte stahlbus®-Entlüftungsventil


Info

Das stahlbus®-Entlüftungsventil besteht aus zwei Teilen mit einer Rückschlagfunktion. Beim Entlüften und Befüllen wird nur das Oberteil des Ventils gelöst, in das eine O-Ring-Dichtung integriert ist. Dadurch kann weder Luft noch Brems- oder Hydraulikflüssigkeit durch das geöffnete Gewinde gelangen.

Weiterhin entfällt durch das Rückschlagventil das sonst fehleranfällige synchrone Auf- und Zudrehen. Bei Druckabfall schließt das stahlbus®-Entlüftungsventil selbstständig bis zum nächsten Pumpvorgang.

So ist der gesamte Entlüftungsvorgang in wenigen Minuten erledigt. Ganz allein, ohne Hilfe. Hartnäckige Luftbläschen werden durch den Volumenstrom mitgerissen und aus dem System gespült.

Das stahlbus®- Entlüftungsventil wurde von der TÜV Rheinland Group auf Herz und Nieren geprüft. Mit besten Ergebnissen. Denn die Bremsflüssigkeit ist genauso entscheidend für den Bremsvorgang, wie Bremsbeläge und Bremsscheiben! Die teuerste und modernste Bremsanlage macht keinen Sinn, wenn Luft im System ist.

Lieferumfang:

  • Das stahlbus®-Entlüftungsventil ist mit konisch dichtendem und auch mit flachdichtendem Unterteil sowie in Hohlschraube integriert erhältlich
  • Material: vernickelter Stahl bzw. eloxiertes Aluminium (Hohlschraube) oder Titan

Zubehör:

  • Verschiedenfarbige Abdeckkappen aus eloxiertem Aluminium
  • Spezialwerkzeuge zum Befüllen und Entlüften

Alle Vorteile in einem System:

  • Absolut dicht durch O-Ring
  • Zuverlässige Rückschlagfunktion, dadurch Einmannbedienung
  • Einsatz von Unterdruck- und Überdrucksystemen möglich
  • Kein Verschleiß des Gewindes im Bremssattel
  • In allen gängigen Gewindegrößen erhältlich, Sondergrößen auf Anfrage
  • Keine ABE oder Eintragung erforderlich
  • TÜV geprüft
  • Für alle Hydrauliksysteme wie z.B. Bremsen und Kupplungen, bei Automobilen, Motorrädern, Flugzeugen und Maschinen geeignet.

Die Konstruktion


Info

Beim Neubefüllen einer trockenen Bremsanlage, wie z.B. bei einem Austausch von Gummi- gegen Stahlflex-Leitungen, wird das Ventil komplett geöffnet und mittels Unter- oder Überdruck befüllt. Dabei dichtet der eingebaute O-Ring das System nach Außen komplett ab. Damit ist erstmalig auch ein kompletter Spülvorgang der Leitungen und aller eingebauten Aggregate möglich.

Funktionsstellungen


A - Zuerst das Oberteil des Ventils 1 mit einer halben Umdrehung öffnen. Somit erhält die Kugel 2 einen Spielraum nach oben, der für den weiteren Ablauf wichtig ist.

B - Anschließend den Bremshebel solange bewegen, bis mit der Bremsflüssigkeit alle Luftblasen aus der Bremsleitung gepumpt worden sind. Mit Betätigung des Bremshebels 3 wird durch den entstehenden Druck das Rückschlagventil (Kugel 2) geöffnet und die Luftblasen 5 werden aus der Bremsleitung gepumpt. Sobald man den Bremshebel loslässt, ist kein Druck mehr vorhanden und die Kugel verschließt mit Hilfe der Feder die Öffnung. Somit kann keine Luft in die Bremsanlage eindringen, sondern nur ausgestoßen werden.

C - Danach das Ventil mit einer halben Umdrehung wieder schließen. Die Kugel wird wieder gesichert und hält die Öffnung verschlossen. Wichtig: Den Ausgleichsbehälter 6 wieder auffüllen! «

Die Funktionsweise


Die Anwendung


Bremsenentlüftung bisher

Unsicher. Unsauber. Langsam. Die herkömmliche Methode zum Entlüften von hydraulischen Systemen wie z.B. Bremsen oder auch Kupplungen hat einen entscheidenden Nachteil – beim Lösen der herkömmlichen Entlüfterschraube während des Entlüftungsvorgangs ist das Gewinde nicht dicht und lässt Luft hinein und Hydraulikflüssigkeit hinaus.

Dazu kommt, das hartnäckige Luftbläschen durch das ständige Auf- und Zudrehen immer wieder Zeit haben sich an neuralgischen Stellen „festzukrallen“ (Wasserwaageneffekt).

Damit ist jetzt Schluss!


Video

weitere Videos


Downloads

  • - Gewindezuordnungen (PKW, Motorräder, ...)
  • - Einbaumaße
  • - Bedienungsanleitungen
  • - TÜV-Zertifikate

 

alle Downloads


 

Hier können Sie unsere Produkte erwerben:

 

Bremsen kinderleicht allein entlüften!

Schritt 1

Nachdem die herkömmliche Entlüfterschraube entfernt wurde: Einbau des stahlbus®-Entlüfterventils am Bremszylinder.

Schritt 2

Das Oberteil des Ventils wird mit einer halben Umdrehung geöffnet.

Schritt 3

Der Brems- oder Kupplungshebel bzw. die -pedale werden solange betätigt, bis alle Luftblasen im Entlüfterschlauch entwichen sind.

Schritt 4

Mit dem Druck auf den Hebel bzw. das Pedal wird das Rückschlagventil geöffnet und Flüssigkeit entweicht. Beim Loslassen des Hebels oder Pedals schließt das Rückschlagventil – Luft kann nicht eindringen.

Schritt 5

Nach dem Wechsel der Flüssigkeit und dem Entlüften, Ventil einfach wieder mit halber Umdrehung schließen. Abdeckkappe drauf – fertig!

youtube stahlbus facebook stahlbus

stahlbus GmbH
Werksstraße 15
45527 Hattingen

Telefon: 0 23 24 - 90 22 9 22
Telefax: 0 23 24 - 90 22 9 64

Sitz der Gesellschaft:
Hattingen


Registergericht:
Amtsgericht Essen HRB 21007

Für die redaktionelle Betreuung ist die stahlbus GmbH (Adresse s.o.) verantwortlich.

Rechtliche Hinweise:
Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich. Alle auf dieser Website genannten Produktnamen, Produktbezeichnungen und Logos sind eingetragene Warenzeichen und Eigentum der jeweiligen Rechteinhaber.

Copyright 2012 - stahlbus GmbH site by kreativquartier