Am Stahlwerk 11, 45527 Hattingen +49 2324 90 22 90 info@stahlbus.de

Sprache auswählen

    Wir haben unseren neuen Motorradheber Werkstattlift komplett neu entwickelt. Dabei wurde die Statik überarbeitet und das Design an vielen Stellen geändert. Die neue maximale Hebekraft liegt nun bei rekorverdächtigen 650 kg. Mit Hilfe der modernen FEM-Analysetechnik wurde die Statik überprüft und aufgrund der dabei gewonnenen Erkenntnissen neu designed. Herausgekommen ist dabei die neue Doppelsäulenkonstruktion mit Spindelantrieb und Getriebe. Im ersten Schritt wird es nur zwei Varianten geben, die Motorräder mit Unterzug, wie z.B. Harley Davidson heben und eine Vorrichtung mit der man Räder heben und montieren kann. Weitere Adaptionen sind in Arbeit und werden im Laufe des nächsten Jahres auf den Markt kommen. Die Grundkonstruktion des Hebers bleibt dabei immer gleich. Nur die Adaption der "Gabelaufnahme" wird jeweils neu entwickelt.

     FEM Analyse des Werkstattlift's

     

     Werkstattlift mit Gabelaufnahme für Motorräder mit Unterzug

     

    Werkstattlift mit Radträgeraufnahme

     

    Mit dem neuen Werkstattlift lassen sich alle Arbeiten am Motorrad sehr komfortabel durchführen. Fahren Sie Ihr Motorrad stufenlos einfach auf die optimale Arbeitshöhe. Der neue Antrieb wird über ein Getriebe, das mit einem herkömmlichen Akkuschrauber verbunden werden kann, gesteuert. Durch die vier Lenkrollen ist ein einfaches Rangieren auch auf beengtem Raum möglich. Dies ist natürlich auch beim Einwintern sehr praktisch, um z.B. die Reifen zu entlasten und das Motorrad platzsparend in eine Ecke zu rangieren.

    Heben Sie das Motorrad komplett für Arbeiten z. B. an der Auspuffanlage, der Kupplung, der Lichtmaschine oder des Motors oder beim kompletten Radwechsel. Sie können hier das Motorad bis zu 60cm anheben. Der Werkstattlift kann dabei das Motorrad so anheben, dass nun sowohl das Hinter- als auch das Vorderrad ausgebaut werden können. Arbeiten an der Bremsanlage, beim Radwechsel, an der Gabel oder am Lenkkopflager sind damit auch kein Problem mehr.

    Dabei können auch sehr tief liegende Rahmen mit 10cm über Fussboden angehoben werden.

     

    Der optional erhältliche Befestigungssatz bestehend aus zwei Airline-Schienen und Zurrgurten ermöglicht ein sicheres Anheben. Gerade beim Radaus- und –einbau ändert sich ja der Schwerpunkt und muss durch diese Sicherungsmaßnahme abgefangen werden.

     

     

    Die Vorteile des Werkstattlift auf einen Blick:

    • Universeller Heber für alle Motorräder mit Unterzugrahmen
    • Angenehme Arbeitshöhe frei einstellbar
    • Hubeinrichtung angetrieben durch einen handelsüblichen Akkuschrauber für z.B. problemlosen Radein und –ausbau
    • Unabhängig von Stromnetz überall mobil einsetzbar
    • Einfaches Rangieren auch auf beengtem Raum durch die vier Lenkrollen
    • Gleichzeitiger Radwechsel (vorne + hinten) möglich gegenüber herkömmlichen Bühnen und Hebern
    • Einfache und praktische Wartungsarbeiten möglich wie z.B. Motoreinstellung besonders bei Maschinen ohne Hauptständer, da Motorrad gerade gelagert ist
    • Praktisches Zubehör für alle Wartungsarbeiten erhältlich wie z.B. Ablagetisch, magnetischer Schraubenteller, u.v.m.
    • Neue Konstruktion mit Doppelsäule für eine robuste und standfeste Hebefunktion dank aufwendiger FEM Methode. Damit können Lasten von bis zu 650 kg problemlos gehoben werden.

     

    Technische Daten zum Werkstattlift:

    • Eigengewicht: 38 kg
    • max. Hebegewicht: 650 kg
    • max. Hubweg: 60 cm
    • Material Hauptsäule: Stahl
    • Material Ausleger: Stahl
    • Oberfläche Stahlteile: pulverbeschichtet
    • Bedienung: über verbundenen Akkuschrauber (nicht im Lieferumfang enthalten)
    • Unterste Hebeposition: 10 cm

    Hier können Sie Videos zur Montage und zur Bedienung des Werkstattlift sehen:

     Video zur Montage.

     Video zur Anwendung

    Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.